top of page

Wenn der Frühling vor der Tür steht - als Standalone oder zur Hauptspeise. Wohlschmeckender Salat mit Spargel, der den Gästen in Erinnerung bleibt.

Spargelsalat mit Wachtelei

Vegetarisch
Sonnenblumenöl
30 Minuten
Einfach

Salat Wachtel

Zutaten für 2 bis 4 Personen


  • 1 Kopf Salat nach Wahl

  • 2 - 4 Wachteleier

  • 400 g grünen Spargel

  • 50 g Walnüsse

  • 30 g Parmesan

  • 1 Stück Mozzarella

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Zitrone

  • Öligarchen Sonnenkernöl

  • Balsamico-Essig

  • Ggf. Apfelessig

  • Salz, Pfeffer

Die Spargelzeit ist die schönste Zeit des Jahres! Es wird wärmer, man sieht mehr Grün in der Natur und so sollte es auch auf dem Teller sein. Dieser einfache Salat kann als Vorspeise oder Hauptspeise dienen. Aber natürlich auch als Beilage genutzt werden.


Vorbereitung

  • Zwiebeln klein schnippeln

  • Parmesan reiben

  • Walnüsse hacken

  • Wachteleier weich kochen (ca. 2 - 3 Minuten)

  • Salatkopf waschen und in mundgroße Stücke schneiden

  • Zitrone pressen und bei Bedarf kleine Stücke zum Garnieren bereitlegen

  • Spargel schälen und entweder als ganze Stange nutzen oder in Stücke schneiden

  • Mozarella in kleine Stücke reißen.


Den Spargel in kochendes Wasser mit etwas Zitronensaft und Salz geben. Er sollte ganz mit Wasser bedeckt sein. Die Wachteleier können schon vorher bereitet werden, oder werden parallel gekocht.


Das Dressing

Für das Dressing Öligarchen Sonnenkernöl zu gleichen Teilen mit Zitronensaft vermischen. Salz und Pfeffer dazugeben. Verfeinert mit gutem Balsamico und etwas Senf wird der Geschmack rund. Das Dressing wird zum Schluss über den Salat gegeben.


Tipp: Die Zwiebeln können kurz angedünstet und mit Apfelessig abgelöscht werden. Warten bis der Essig sich reduziert hat. Danach mit dem Dressing vermischt, wird es aromatischer und für Begeisterung sorgen.


Finish

Den Spargel mit dem Salat mischen. Wachtelei oben drauf und den Parmesan, Walnüsse sowie Mozarella darüber streuen. Das Dressing und die Zwiebeln komplett verteilen oder einen Rest übrig lassen um nachwürzen zu können. Zitronenstückchen ebenfalls verteilen und mit ihnen geschmackliche Highlights setzen.

bottom of page